Notice: Undefined index: PHPKITSID in /home/webqwfi8y/html/wochenend-kids.de/include.php on line 42
Wochenend-Kids.de Die erste Deutschsprachige Seite über Disneys Wochenend-Kids
Die Seite
Episodenliste
23.01.2011 - 18:15

1. Liebesgeflüster / Das Erwachsenwerden

Lor ist unsterblich in den supercoolen Thompson Overman verliebt. Um seine Aufmerksamkeit für sich zu gewinnen, will sie etwas an ihrem Outfit ändern. Das heißt, Einkaufen ist angesagt.
Als Berater schleppt sie Carver, ihren besten Kumpel mit. Doch dieser denkt durch einen misslichen Umstand, Lor wäre in ihn verknallt (was ihm natürlich gar nicht gefällt).
Er und Tino beschließen, die Gesellschaft mit Tish und Lor zu vermeiden, was widerrum die beiden Mädchen überhaupt nicht verstehen können.

Tino hat von seiner Mom eine Riesen-Luftkissenburg geschenkt bekommen, was ihn natürlich sehr freut. Während er auf dem Teil herumhüpft, wird er jedoch von seinen Klassenkameraden ausgelacht und als Spielkind bezeichnet.
Das kann Tino natürlich nicht auf sich sitzen lassen. Er beschließt, auf den Rest seiner Kindheit zu verzichten und gleich in das Erwachsenenleben einzusteigen. Er gründet eine Internetfirma und zeigt sich äußerlich nur noch mit Schlips und Anzug.
Doch das gefällt seinen Freunden nicht sonderlich gut.

2. Cool Carver / Zu viel des Guten

Cool sein ist Carvers großer Traum. Um bei den coolen Kids mitmischen zu können, kopiert dieser ihren Stil. Fortan zieht er sich an wie sie, redet wie sie und benimmt sich wie sie. Und der Plan glückt, er wird in die Clique aufgenommen.
Doch schon bald erkennt er, dass ihm das Verhalten der coolen Kids missfällt, denn diese haben nichts anderes im Sinn, als über ihre Klassenkameraden und andere zu lästern.

Da Lor im Basketballspiel den Ball nicht an ihre Mitspieler abgibt und immer wieder Einzelangriffe startet, verliert ihre Mannschaft. Ihre Freunde erkennen, dass Teamgeist nicht Lors Stärke ist und beschließen, ihr die Freundschaft kündigen zu wollen.
Das widderum will Lor auf keinen Fall zulassen. Sie verspricht, sich zu ändern.
Doch mit einer solchen 360°C Drehung hätten Tino, Carver und Tish nicht gerechnet. Denn es stellt sich schnell heraus, dass Lor in ihrer Liebenswürdigkeit oft maßlos übertreibt und den Freunden sehr schnell auf den Keks gehen kann.

3. Das perfekte Wochenende / Kunstbanausen

Tino hat den perfekten Plan für das Wochenende erstellt: Jedes Vergnügen ist bis auf die Sekunde genau in den Plan eingetragen. Dadurch erhofft er sich jede Menge Spaß für seine Freunde.
Doch trotz der guten Planung läuft so ziemlich alles schief. Carver muss über das Wochenende auf seinen Bruder aufpassen, Lors Großmutter ist zu Besuch gekommen und Tish will unbedingt an einem Wettbewerb teilnehmen.
Tino beschließt, seinen Plan auch ohne seine Freunde in die Tat umzusetzen. Doch die Vorhaben entpuppen sich nicht als großartiger Spaß.

Kultur muss einfach sein, deshalb nimmt Tish ihre Freunde mit ins Museum. Während Tino, Carver und Lor nur wenig mit der Kunst anfangen können, ist Tish komplett hin und weg. Vor lauter Begeisterung belegt sie einen Kunstkurs, wo Carver ihr als Modell dienen soll.
Doch diesem passt das Ganze überhaupt nicht, denn ihm ist die Angelegenheit mehr als nur peinlich.

4. Der große Test / Sein oder nicht sein

Lor hat mal wieder einen Test verhauen. Das bedeutet jedoch, wenn sich ihre Leistungen nicht schnell verbessern, sie ihr Vater auf eine Militärschule schickt. Statt Wochenendvergnügungen ist nun Üben für die Schule angesagt. Sie bittet ihre Freunde um Hilfe, in der Hoffnung, dass sich das Lernen so einfacher gestalten würde.
Da Tino im Gegensatz zu seinen Freunden nicht schnell genug eine Ausrede einfällt, bleibt er als Einziger übrig und muss nun mit Lor pauken.
Schnell realisiert er, dass es sich dabei um ein aussichtsloses Unterfangen handelt, denn Lor beweist immer wieder, absolut keine Ahnung von der gesamten Materie zu haben.

Tish hat eine Rolle in Shakespears Sommernachtstraum ergattert. Fortan darf sie die Elfe Bohnenstroh spielen. Für sie bedeutet das, sich nur noch mit dem Theater zu beschäftigen. Jede freie Minute verbringt sie mit dem Stück und ihren Schauspielkollegen, sodass für die eigentlichen Freunde keine Zeit mehr übrig bleibt.

5. Die Babysitter / Die Band

Da Carvers Eltern verreisen wollen, wird dieser dazu gezwungen, auf seinen kleinen Bruder Todd aufzupassen. Da geteiltes Leid halbes Leid sein soll, bieten Tino, Tish und Lor ihm an, gemeinsam auf den kleinen Jungen aufzupassen. Sie teilen sich die Schichten in ein drei-Stunden-System ein.
Doch kaum ist das Auto der Eltern um die nächste Ecke verschwunden, da entpuppt sich das kleine Bürschen als richtiger Satansbraten.

Carver hat den Mund zu voll genommen. Er hat vor seinen Freunden behauptet, dass die beliebte Band "Chum Bukkit" das Konzert in ihrer Stadt Bahia Bay seinen Freunden widmen würde.
So stehen die vier nun vor einer schweren Entscheidung, sich in Grund und Boden blamieren oder lieber auf das Konzert verzichten? Da fällt ihnen eine Idee ein. Sie wollen die Bandmitglieder aufsuchen und bitten, die Widmung auf dem Konzert auszusprechen.
Doch das Unterfangen stellt sich schwieriger als gedacht heraus, denn schließlich ist die Band von bösartig schauenden Bodyguards umgeben. Da macht der pampige Hotelier die Sache auch nicht einfacher.

6. Mein Schein als Sein / Verlorene Jugend

Bei Lor läuft es richtig gut: Sie kann ihren Titel beim Computer-Motorradrennen erfolgreich verteidigen und dann spricht sie auch noch ihr größter Schwarm, Thompson Overman, an. Dieser möchte sie zu einem Treffen einladen, wozu Lor überglücklich, wenn auch etwas stotternd, zusagt.
Doch gleichzeitig verfolgt sie das Gefühl, ihr würde etwas fehlen. Sie beschließt, zwei Freundinnen um Hilfe zu bitten, da sie glaubt, modisch nicht ganz auf dem neusten Stand zu sein.
Diese lassen sich das nicht zweimal sagen und verwandeln Lor im Handumdrehen in ein Modepüppchen, was schon bald nur noch Diäten, Klamotten und Make-up im Sinn hat.

Da Tishs Mutter ihre Jugendzeit nicht in den vereinigten Staaten verbringen konnte, hängt sie sich an die Clique von Tish, um die versäumten Erfahrungen nachzuholen.
Anfangs nehmen Tino, Carver, Lor und Tish ihre Mutter nur aus Höflichkeit mit, doch schon bald erkennen sie, dass Mrs. Katsufrakis in so gut wie jeder Disziplin unschlagbar ist.
Der Clique gefällt das sehr, nur Tish ist von dem Verhalten ihrer Mutter alles andere als begeistert.

7. Party-Vorbereitungen / Pudding-Ball

Die erste richtige Party steht bevor. Alle freuen sich auf das Ereignis, nur dann stellen sich folgende Fragen: Wie benimmt man sich richtig? Was darf man tun und sagen, ohne sich zu blamieren?
Bei den Mädchen und Jungs läuft alles auf Hochtouren. Ob die Fete wirklich ein Erfolg wird?

Endlich! Die Pudding-Ball Schlacht steht an, auf die sich die vier Freunde schon lange gefreut haben. Doch dann wird bei der Einteilung in Teams ein folgenschwerer Fehler gemacht, denn Tino, Carver, Lor und Tish dürfen nicht gemeinsam spielen, sondern werden aufgeteilt.
Während Tino und Tish strategisch an den Wettkampf gehen, starten Lor und Carver mit völligem Körpereinsatz durch.
Und ausgerecht die beiden Teams schaffen es bis ins Finale. Jetzt stellt sich die Frage, wer gewinnt?

8. Hufeisenwerfen / Carver, der Schreckliche

Tino weiß, dass er eine totale Niete in Sachen Sport ist. Schließlich muss er das auch Jahr für Jahr beim großen Schulpicknick, wo neben Essen auch sportliche Wettkämpfe ausgefochten werden.
Doch dieses Mal gelingt ihm ein ganz passabler Wurf beim Hufeisenwerfen. Für ihn steht fest, dass muss seine Disziplin sein! Mutig stürzt er sich in den Wettkampf.

Carver ist ein guter und fairer Fußballspieler. Doch während eines Spiels wirft er unbeabsichtigt im Eifer des Gefechts einen Mitspieler zu Boden. Dieser Vorfall sorgt dafür, dass er fortan nur noch als "Carver, der Schreckliche" angesprochen wird, was ihm widdrum alles andere als gefällt, denn es gibt da einen knallharten Jungen in der Schule, der sich den Titel nicht mit Carver teilen mag.

9. Auf Sendung / Traditionen

Tish hat sich und ihre Freunde bei einem Hörspielwettbewerb im Radio angemeldet und ist mit kompletter Hingabe dabei, ein Drehbuch zu schreiben, die Regie zu übernehmen, Anordnungen zu verteilen und schließlich sogar rumzukommandieren.
Dabei haben weder Tino, Carver noch Lor sonderlich Lust auf das Ganze...

Tish soll mit dem traditionellen Fest Momatusch, dass aus dem Heimatland ihrer Eltern entstammt, in die Erwachsenenwelt aufgenommen werden.
Theoretisch gesehen könnte die Angelegenheit auch ganz in Ordnung sein, wenn nicht gewisse Programmpunkte darin enthalten wären wie zum Beispiel Tanzen, Jodeln oder Fragen über Familiengerichte beantworten.
Da sich Tish überhaupt nicht auf das Fest vorbereitet hat, steckt sie nun in einer echt brenzligen Situationen. Schließlich möchte sie ihre Eltern nicht enttäuschen.

10. Jedem das Seine / Das Tagebuch

Endlich ist Wochenende. Dieses Mal beschließen die vier Freunde, jedem einen Vorschlag zur Unternehmung zu gewähren und diesen gemeinsam auszuführen. Carver möchte zur Sportschuh-Modenschau, die Freunde gehen mit, Lor will zu den Highland-Games, auch damit sind alle einverstanden.
Selbst Tishs Hackbrett-Wettbewerb durchstehen die anderen drei, doch bei Tinos Wunsch streiken die Freunde.

Tish nimmt es nicht immer so genau mit der Ordnung. Deshalb helfen Tino, Lor und Carver mit, ihr Zimmer aufzuräumen.
Beim Wegräumen einer Kiste fällt Carver versehentlich über einen Hocker und findet durch zufall das Tagebuch von Tish. Unerlaubterweise riskiert er einen Blick hinein und erfährt wegen des Geschriebenen einen großen Schock.

11. Die Eingeladenen / Alles nur Show

Tino kann es nicht fassen: Er hat eine Einladung von der coolen Schulclique zu einem Kostümfest bekommen. Einziger Nachteil: Seine drei besten Freunde, Carver, Lor und Tish sind nicht eingeladen.
Er beschließt, den dreien nichts von der Einladung zu erzählen und will heimlich hingehen. Beim Kostümverleih trifft er auf Tish. Auch sie hat eine Einladung für das Fest erhalten und wollte ebenfalls nichts verraten.

Tino, Carver, Lor und Tish sollen Hauptdarsteller im Dokumentarfilm "Das wahre Leben der Kinder" sein. Vor Freude können sie sich kaum halten, doch dann kommt den vieren ein dunkler Gedanke in den Sinn: Was können sie schon besonderes, außer zwölf Jahre alt zu sein und nett auszusehen?
Sie beschließen, ihrem Leben mehr Pep zu verleihen. Schnell werden vier Serienhelden gefunden, die jeder einzelne kopieren möchte. Aber ob das auch wirklich den Filmemachern gefallen wird?

12. Die Super-Kinder / Ort der Träume

Carver wird von seinen Eltern gebeten, ein Seminar aufzusuchen, dass ihm helfen soll, ein Ziel für sein Leben zu setzen.
Dort treffen sie auf das Super-Kind Nickerson, der schon jetzt ein erfolgreicher Buchautor sein soll. Da es zu dem Seminar gratis Donuts gibt, erklären Tino, Tish und Lor sich dazu bereit, Carver zu begleiten.
Doch der vernichtene Vortrag des Super-Kindes hinterlässt starke Spuren, sodass sich alle vier überstürzt in die Arbeit um ein Ziel vertiefen.

Tino ist Feuer und Flamme: Er hat den perfekten Ort für ein super Wochenende mit seinen Freunden gefunden. Das einzige Problem: Der Ausflugsort ist relativ gut besucht.
Daher macht es den Vieren nur wenig Spaß. Dann erinnert Tino sich an einen früheren Ort der Träume. Doch weder Tish, Lor noch Carver können sich an dieses Paradis erinnern. Existiert der Ort wirklich oder bildet sich Tino das Ganze nur ein?

13. Dixon

Der Tesla-Park soll wieder eröffnet werden. Leider gibt es für den Eröffnungstag nur insgesamt 100 geladene Gäste Karten.
Tino, Carver, Lor und Tish würden alles tun, um jeweils eine der heiß begehrten Eintrittkarten zu bekommen.
Mrs. Duwong, die Projektleiterin von "Helfer helfen Hilflosen" hat vier Karten zu verschenken. Jedoch ist damit auch eine Bedingung verbunden. Denn nur diejenigen, welche auch am Meisten helfen, sollen die Karten haben dürfen.
Die Vier zögern nicht lange, um sich als Helfer anzubieten.
Zeitgleich macht sich Tino Sorgen um seine Mutter,... Denn sie erzählt ihm, eine Verabredung mit einem Mann zu haben. Ob das gut ausgeht?

14. Wer steht zu wem / Tishen

Tino und Carver haben sich zerstritten. Selbstverständlich versuchen sie nun, die Mädchen auf die ihr jeweilige Seite zu ziehen. Dabei geraten sich Tish und Lor auch noch in die Haare.

Tish bevorzugt es, ihre Sprüche mit Fremdwörtern und Zitaten zu füllen. Deshalb überlegen sich Tino, Carver und Lor einen neuen Slang-Begriff für ihre Aussprache: Das Tishen.
Das Wort wird zum absoluten Hit, jeder tisht, die tishigsten Sätze auf und nur wer tisht, ist tishing angesagt. Sogar das Fernsehen widmet dem neuen Begriff eine Sendung.
Lediglich nur eine ist erbost über den ganzen Hype, Tish.

15. Konzertkarten / Rache

"Chum Bukkit ist in Bahia Bay. Tino ist einer der Glücklichen und gewinnt zwei Karten für das Konzert. Doch dann eröffnet sich ein schwieriges Problem für ihn: Wen von seinen Freunden soll er nur mitnehmen, ohne das der andere beleidigt ist?

Kristi hat Carver vorgespielt, ihn zu mögen. Doch dann demütigt sie ihn gleich zweimal: 1. Mal bei einem Telefongespräch mithilfe einer Konferenzschaltung, 2. beim Strand, als sie sich intensiver über Ängste unterhalten und sie die Lautsprecheranlage anstellt.
Carver will sich dafür rächen. Nur Tino ist der Meinung, dass es nicht unbedingt von Vorteil wäre, Kristi ebenfalls zu demütigen, denn zweimal Unrecht ergibt noch lange kein Recht.

16. Murph / Cooler Showdown

Murph kann Tino einfach nicht leiden. Als Tino das herausfindet, ist er völlig außer sich. Er will Murph unbedingt davon überzeugen, ihn zu mögen.

Bree und Colby haben sich gestritten. Durch einen "coolen" Wettkampf wollen sie feststellen, wer der Coolere von ihnen ist. Dabei verliert Bree den Wettkampf. Das hat zur Folge, dass er als uncool erklärt wird.
Tino, Carver, Lor und Tish haben Mitleid mit dem Ausgestoßenen und zeigen ihm, wie man in der uncoolen Welt zurecht kommt.
Ob Bree sich daran gewöhnen kann?

17. Verwandlung aus Liebe / Gewinner Kleinhirn

Tino ist in Tasha verliebt. Einziges Problem: Sie ist wohl das ungewöhnlichste und ausgepflippteste Mädchen an der ganzen Schule.
Carver, Lor und Tish sind der Meinung, dass Tasha nicht zu Tino passt. Daher versuchen sie mit allen Mitteln, Tino mit einem anderen Mädchen zusammen zu bringen.
Ob das gut geht?

Lor ist wütend auf Tish, denn diese versteht sich wunderbar mit Thompson Overman.
Die drei Freunde versuchen, Lor umzustimmen und wollen ihr beweisen, dass Tish nicht auf ihren großen Schwarm steht. Unglücklicherweise geht dieser Versuch daneben.

18. Die neue Frisur / Ein Wochenende ohne Tish

Tish hat sich eine neue Frisur zugelegt, welche den Aussagen ihrer Freunde, total grausam aussieht und ein absoluter Alptraum ist.
Jetzt müssen Tino, Carver und Lor sich überlegen, ob sie sich überhaupt noch mit Tish sehen lassen können/wollen.

Da muss was faul sein, denn Tish erklärt zum Pizza-Essen, dass sie gerne ein Wochenende für sich alleine haben möchte. Den drei Freunden kommt die Sache äußerst suspekt vor und sie beschließen, Tish hinterher zu spionieren.

19. Hoffnungslos pleite / Der Beliebtheitsbonus

Lor bekommt die große Chance, zehntausend Dollar zu gewinnen. Alles, was sie dafür tun müsse, ist drei Körbe beim Basketball zu werfen. Tino und Carver träumen schon von all dem schönen Geld, während Lor Zweifel hegt.

Pru gehört mit zu den beliebtesten Kindern der Schule. Doch plötzlich beschließt sie, mit Tino und Carver befreundet sein zu wollen. Für die beiden Jungs ist es die Gelegenheit, mal in die Welt der Beliebten hineinzuschnuppern.
Das Beste an der ganzen Sache: Beliebte Kinder bekommen spezielle Rabatte im Einkaufszentrum.

20. Der Talentwettbewerb / Verwandschaftslangeweile

Lor soll beim Talentwettbewerb teilnehmen, hat überhaupt keine Lust dazu. Tish widderum freut sich auf auf den Wettbewerb und kann es kaum erwarten.
Nachdem die Vorentscheidung abgeschlossen ist, steht fest, dass Lor in der Endrunde ist, Tish allerdings nicht genommen wurde.
Während Tish schmollt, wird Lor von Augenblick zu Augenblick nervöser und hat Angst davor, auf der Bühne zu stehen.

Tinos Cousin kommt zu Besuch und er hat seiner Mom versprochen, sich um Philipp zu kümmern. Das passt ihm jedoch gar nicht, denn er hat seinen Cousin als Langweiler in Erinnerung und glaubt, er würde sich nicht für Tinos Vorlieben interessieren.
Doch dieser stellt sich als gar nicht so langweilig heraus, wie ursprünglich gedacht.

21. Neue Freunde / Ein grauenhaftes Wochenende

Durch ein Gespräch mit seiner Mom fürchtet Tino, dass die Freundschaft zu Carver, Lor und Tish nicht von Dauer sein wird.
Zu unterschiedlich seien sie in ihren Interessen. Darum macht sich jeder auf die Socken, um neue Freunde zu finden.
Doch dieses Unterfangen stellt sich als schwieriger heraus, wie zuerst gedacht.

Das Wochenende sollte das Beste aller Zeiten werden, denn im Naturkunde-Museum soll es eine Dinosaurier-Austellung geben, im Funville ein neues Spiel, und der Tesla-Park bietet zum Sonntag einen Groschentag an, wo jedes Karussell nur einen Groschen kosten soll.
Doch nachdem Tino seinen Schuh im Bus verliert, beginnt ein Folge unglücklicher Ereignisse.

22. Eine Liebesgeschichte / Nicht ohne meine Schuhe

Tish ist ungeduldig. All ihre Freunde sind verliebt. Nur sie nicht.
Deswegen spannt sie Tino, Carver und Lor dazu ein, die perfekte Person für Tish zu finden. Die Drei starten eine Umfrage bei Erwachsenen und Klassenkameraden in ihrem Alter. Doch das Ergebnis fällt eher etwas ungewöhnlich aus.
Sie entscheidet sich für Mr. Higgenbottom und Percy. Doch beide erweisen sich als einen Schuss in den Ofen.

Carver hat mit Laird gewettet, ihn in einem Rennen zu schlagen. Wenn er das Rennen verliert, dann müssen Tino, Lor und Tish eine Woche lang Putzarbeiten für Laird verrichten.
Carver ist der festen Überzeugung, dass Wettrennen zu gewinnen... Bis er seine Glücksbringerschuhe nicht mehr findet...

23. Hart aber herzlos / Der perfekte Sohn

Das Stück "Romeo und Julia" hat Tino vor der gesamten Klasse zu Tränen gerührt, was ihm natürlich sehr peinlich ist.
Deshalb beschließt er: Nie wieder Gefühle zeigen!
Aber ob das wirklich so einfach ist?

Tino darf bei Carver ein Wochenende lang übernachten. Doch nach einiger Zeit bekommt Carver plötzlich Angst, denn Tino versteht sich super mit dessen Dad. Mag sein Vater Tino lieber als ihn?

24. Hör zu / Sag niemals Schaubild

Es ist doch zum verrückt werden! Tino, Lor und Tish wollen Carver versuchen zu erklären, dass er ihnen nie zuhört, wenn sie etwas sagen.
Doch selbst bei diesem Unterfangen müssen sie erkennen, dass er seinen Freunden gehörtechnisch keine Beachtung schenkt.

Carver und Lor haben keine Lust, eine bestimmte Aufgabe der Hausaufgaben zu machen und schieben den Teil immer weiter nach hinten hinaus. Doch der Tag der Abgabe rückt unweigerlich näher.

25. Heimliche Verehrerin / Der Club der einsamen Wölfe

Carver hat eine heimliche Verehrerin, die ihm öfter Briefe zukommen lässt. Selbstverständlich ist er so neugierig, dass er unbedingt wissen will, wer die stille Bewunderin ist.
Deshalb versucht er alles, um das Mädchen ausfindig zu machen. Als er jedoch erfährt, dass Nona die heimliche Verehrerin ist, bauen sich in seinen Gedanken zuviele Vorurteile auf.

Tino wird gefragt, ob er in einen geheimen Club eintreten möchte. Doch die Aufnahmeprüfung stellt sich als ungewöhnlicher heraus, als zuerst gedacht.
Denn Tino wird dazu aufgefordert, dumme Gedichte aufzusagen, eine Ente zu spielen oder seine Freunde zu beleidigen.
Ob es das wert ist?

26. Ein gefährliches Wochenende / Tish im Wohlfahrtswahn

Tino hat sich beim Schlittschuhlaufen das Handgelenk verstaucht. Um allen möglichen Gefahren aus dem Weg zu gehen, trifft er seltsame Sicherheitsvorkehrungen, die ihn in seinen Fähigkeiten und Handlungen massiv einschränken.
Das gefällt Carver, Lor und Tish überhaupt nicht.

Bebe wird in der Schule von allen Klassenkameraden geächtet. Sie tut Tish leid, weshalb sie auch beschließt, ihre Freunde dazu zu ermuntern, sich mit der "Aussenseiterin" anzufreunden.
Doch schon bald wird den vier Freunden klar, wieso Bebe ein Geächteter ist.

27. Tinos einsamer Kampf / Parade-Probleme

Tino ist der einzige Junge, der keinen lobenden Eintrag im Jahrbuch erhalten hat. Er will das unbedingt ändern. Deshalb beschließt er, im neuen Schuljahr umso härter für eine Auszeichnung zu arbeiten. Allerdings ist ihm noch nicht bewusst, worin er genau der Beste sein soll. Und das herauszufinden, ist schwer.

Carver hat Tinos neuen Roller kaputt gemacht. Natürlich verspricht Carver, den tollen Roller sofort reparieren zu lassen, da am Sonntag ein Wettbewerb stattenfinden soll.
Doch anstatt den Roller in eine Werkstatt zu schicken, kauft sich Carver am darauffolgenden Tag lieber neue Schuhe, die er ebenfalls zum Wettbewerb präsentieren kann... Lor und Tish wollen versuchen, ihm etwas auf die Sprünge zu helfen,... Doch das entpuppt sich als eine äußerst schwierige Aufgabe.

28. Vatertag / Lor die Erste

Es ist Vatertag! Seitdem Tinos Vater die Familie verlassen hat, ist dieser Tag ein reines Fiasko für Tino. Doch für dieses Jahr hat er beschlossen, ruhig zu bleiben und sich mit der Tatsache abzufinden, den Vatertag nicht mit seinem Dad feiern zu können.

Weder Tino, Carver, Lor noch Tish können sich darüber entscheiden, was sie das Wochenende tun sollen. Durch einen Wettstreit beschließen die Vier, jemanden zu erwählen, der über das Wochenende die Führung besitzen soll. Lor gewinnt das Balancieren und weiß auch sofort, was sie machen könnten,... Unglücklicherweise steigt ihr die Macht schnell über den Kopf.

29. Karriere-Typen / Lors große Chance

In der Schule wurde ein Test durchgeführt, der den Schülern mitteilen soll, für welche Karrierechancen sie unter anderem geeignet sein könnten. Als die Schüler ihre Ergebnisse bekommen, herrscht nicht bei allen totale Freude.
Besonders Carver ist mit seinem Ergebnis unzufrieden.

Thompson wird Lor als Tutor zugeteilt. Das ist für Lor die große Chance, um den tollen Typen nachhaltig zu beeindrucken.

30. Das Genie in Latzhosen / Jugend forscht

Das darf doch wohl nicht wahr sein! Den Freunden wurde der seltsame Bluke für die alljährliche Schatzsuche ins Team zugeteilt. Und dabei wollten die vier Freunde doch endlich mal die Sieger sein. Sie glauben schon, den Traum vergessen zu können, da erleben die Vier eine große Überraschung. Bluke stellt sich nämlich alles andere als dämlich heraus.

Tish möchte eine Reihe von recht seltsamen Versuchen durchführen, um an einem Wettbewerb teilzunehmen. Dafür braucht sie natürlich Hilfe von ihren Freunden.
Doch diese halten von den merkwürdigen Experimenten überhaupt nichts.

31. Hochmut kommt vor dem Fall

Durch einen Zufall hat Tish eine kleine Rolle in einer Fernsehrolle ergattert. Über Nacht wird sie ganz plötzlich zum Star.
Zuerst hält sie von dem vielen Rummel um sie herum nichts, doch nachdem sie die Großzügigkeiten kosten durfte, entpuppt sich das arrogante Verhalten.
Ob ihr der Ruhm zu Kopf gestiegen ist?

32. Das allerschlimmste Weihnachtsfest

Granny McQuarrie nimmt die vier Freunde mit auf eine Campingtur in die Berge. Da alle vier ein anderes Weihnachtsfest feiern, ließ sich nur ein paar gemeinsame Tage ausmachen.
Doch als ein Schneesturm beginnt, zu wüten, werden sie eingeschneit. Das Fest droht zu Alptraum-Feiertagen zu werden.

33. Die Clownsschule / Eine schwere Entscheidung

Tino hat panische Angst vor Clowns. Seine Freunde glauben, ein Gegenmittel dafür zu haben. Sie wollen zu einem Besuch einer Clownsschule ermuntern.
Ob Tino da wirklich mitspielt?

Tinos Mutter möchte Dixon heiraten. Was also liegt näher, als den künftigen Stiefvater auf Herz und Nieren zu testen?

34. Kuchenkrise / Zu perfekt

Es steht mal wieder ein Wettbewerb an: Es sollen internationale Spezialitäten gekocht oder gebacken ewrden. Die Truppe entschließt sich für einen französischen Kuchen. Als dieser fertig wird, soll entschieden werden, wer das riesige Teil vorstellen soll.
Tino hofft darauf, den Kuchen zu präsentieren, doch durch eine Abstimmung wird entschieden, dass Carver den Part übernehmen soll. Das missfällt Tino.

Ein Lehrer von Tish behauptet, sie sei zu perfekt. Sie beschließt, an ihrem Verhalten etwas zu ändern und alles andere als perfekt zu sein.
Doch die Idee geht nach hinten los.

35. Tish auf der Suche / Lors Testament

Tish kann es nicht fassen: Sie hat in einer Prüfung nur eine zwei geschrieben (was neben dem Lehrer auch die Freunde kaum glauben können). Enttäuscht macht sie sich auf die Suche nach einer neuen Identität.
Ihre Freunde wollen ihr dabei helfen. Doch die nach mehreren Varianten neu gefundene Identität gefällt Tish weniger, als alles andere.

Eine harmlose Operation am Knie macht Lor große Angst. Sie glaubt, dass wenn etwas bei dem Eingriff schief geht, sie ihr Leben verlieren kann.
Darum verfasst sie noch rechtzeitig ein Testament, indem sie allen etwas vererben möchte,... Nur Tish taucht nicht drin auf.

36. Carvers Radioshow / Die Reifeprüfung

Carver erhält eine große Chance: Er darf täglich die Schulnachrichten senden. Allerdings verschlägt es ihm gleich am ersten Arbeitstag die Sprache.

Tish fühlt sich zu alt für das kindische Wochenendvergnügen wie Pizza essen und ins Kino gehen. Deshalb organisiert sie für ihre Freunde eine Dinnerparty. Dort wird auf Benimmregeln und Anstand viel Wert gelegt.
Doch Tino, Carver und Lor gefällt die ganze Sache überhaupt nicht.

37. Das letzte Halloween

Es ist Halloween. Tino freut sich schon wahnsinnig auf den Riesenspaß, den er mit seinen Freunden anzetteln will. Sogar einen Plan hat er für die Gruppe erstellt. Doch Carver, Lor und Tish fühlen sich zu alt für das Fest.
Mit dieser Ansicht kann Tino sich nicht abfinden.

38. Der Waschtag / Alle unter einem Dach

Einmal im Monat ist Lor für die gesamte Wäsche ihrer Familie zuständig. Sie bittet ihre Freunde um Hilfe, um früher mit der Wascharbeit fertig zu sein.
Dabei kommt ihr eine sehr gute Idee: Sie will die Wäsche im Saloon abliefern und während diese gewaschen wird, Spaß haben. Doch ihre Freunde halten das für keine geniale Idee, die Wäsche unbeaufsichtigt zu lassen.

Kurk und Penny interessieren sich füreinander. Carver und Lor hingegen finden das alles andere als berauschend.
Sie wollen die beiden unbedingt auseinander bringen.

39. Tinos Vater

Zum ersten Mal seit der Scheidung kommt Tinos Vater nach Bahia Bay, um seinen Sohn zu besuchen. Tino ist außer sich vor Freude und will soviel zeit wie nur irgend möglich mit ihm verbringen. Doch sein Vater hat eigene Pläne...
Anstatt Zeit mit dem eigenen Sohn auch mal alleine zu verbringen, ist immer jemand anderes dabei.


weeky


gedruckt am 29.11.2021 - 22:51
http://www.wochenend-kids.de/include.php?path=content/content.php&contentid=244